Mein Bienengarten – Welche Pflanzen sind gut für Bienen?

Im Frühling locken die ersten Blüten die Bienen aus ihrem Stock. Doch nicht immer finden Honigbienen und andere bestäubende Insekten geeignete Pflanzen um Nektar und Pollen zu sammeln. Was du jetzt anpflanzen solltest, und welche Pflanzen besonders bienenfreundlich sind, erfährst du hier und auf unserer neuen Info-Seite: Bienenfreundliche Pflanzen.Ein bienenfreundlicher Garten oder Balkon zeichnet sich durch ein reichhaltiges Blütenangebot aus. Neben möglichst vielen unterschiedlichen Pflanzenarten solltest du darauf achten, dass in deinem Garten von Frühling bis Herbst immer etwas für die Bienen zu holen ist. Viele Pflanzen blühen nur einige Wochen, mit Nektar und Pollen sieht es also die meiste Zeit eher mau aus. Um die Bienen mit dem richtigen Blütenangebot zu unterstützen, haben wir einige Pflanzempfehlungen zusammen gestellt. Mit folgenden Blumen können auch Großstädter ohne großen Garten das Nahrungsangebot der Bienen aufmischen. Denn ein Kräuterbeet oder Lavendel, Sonnenblume und Co. passen genauso gut auf die Fensterbank oder in den Balkonkasten, wie in einen Garten.

Noch mehr Tipps für deinen Bienengarten gibt’s außerdem auf unserer neuen Infoseite:

„Bienenfreundliche Pflanzen“

sonnenblumeSonnenblumen: Wer einen Südbalkon hat, sollte auf jeden Fall eine Sonnenblume pflanzen. Sonnenblumen sind besonders reich an Pollen und Nektar und somit sehr bienenfreundlich. Außerdem kann man sich an ihren Blüten auch noch im Spätsommer erfreuen.  bienenkrautBienenkraut: Dieses leuchtend blaue Gewächs ist auch unter dem Namen Ysop oder Eisenkraut bekannt. Es ist ein sehr anspruchsloses Gewächs, das sich als Zierpflanze gut im Garten oder auf dem Balkonen macht. Bienenkraut ist reich an Pollen und blüht zwischen Juni und September.  wildblumenWildblumen-Mischungen: Wildblumen sind besonders wichtig für Wildbienen. Die Kornblume beispielsweise hat einen sehr hohen Gehalt an Nektar. Außerdem ist die Blütezeit von Juni bis September relativ lange.  glockenblumeGlockenblumen: Eine Sommerblume, die man sowohl im Garten als auch auf Balkonen antreffen kann. Sie hat relativ viel Nektar, die Blütezeit ist von Juli bis August und sie bevorzugt eher kalkhaltige Böden.  waldrebeWaldrebe: Waldreben eignen sich gut, wenn man einen Zaun oder den Balkon beranken will. Sie blühen von Juli bis September und halten einiges an Pollen und Nektar für Insekten bereit.   
lavendelLavendel: Ursprünglich kommt Lavendel aus Küstengebieten des Mittelmeerraumes. Heute macht er sich aber auch gut in nordeuropäischen Gärten und passt auch gut auf den Balkon. Blütezeit ist im Juli und August.   seidenpflanzeSeidenpflanze: Die Seidenpflanze ist bienenfreundlich, weil sie sowohl viel Nektar, als auch Pollen im Angebot hat. Im Garten und auf dem Balkon ist sie eine beliebte Zierpflanze.   schmucklauchSchmucklauch:Dekorativer Blickfang auf dem Balkon oder im Blumenbeet. Relativ reich an Pollen und Nektar.  kräuterKüchenkräuter: Rosmarin blüht im Frühling, Salbei in allen Sommermonaten, Kapuzinerkresse gibt’s auch noch im September. Thymian-Blüten kann man sogar von Mai bis Oktober finden. Küchenkräuter sind sowohl für Mensch als auch für Biene ein großes Geschenk!  katzenminzeKatzenminze: Riecht nicht nur angenehm nach Zitrone, sondern ist auch reich an Pollen. Übrigens wurde an dieser Art nachgewiesen, dass Insekten an den Blüten Duftmarken hinterlassen, die anderen Bestäubern anzeigen, dass die Blüten schon besucht wurden.  

Zur Infoseite „Bienenfreundliche Pflanzen“
Bild Seidenpflanze: Kurt Stüber Wikimedia Commons CC BY-SA 3.0

Zurück zur Blog Hauptseite

Kommentar abgeben