Worin fühlen Bienen sich wohl?

Habt ihr euch schonmal mit den unterschiedlichen Bienenbehausungen und Beutensystemen auseinandergesetzt, die in der Imkerwelt genutzt werden? Wer sich überlegt, selbst Bienen zu halten, kommt um die Frage der richtigen Behausung nicht herum. Doch worin fühlen Bienen sich eigentlich wohl? Und woher kommen die unterschiedlichen Bauformen? Fragen, die wir euch hier und in dem praktischen Beutenvergleich auf der weiterführenden Infoseite erläutern möchten.Bild von Tonröhren im alten ÄgyptenDie Welt der Imkerei hat in den letzten Jahrhunderten eine große Vielzahl an Bienenbehausungen hervorgebracht. Schon im alten Ägypten (3000 v. Chr.) haben sich Menschen überlegt, wie sie Bienen domestizieren können, um nicht selbst zu einzelnen Bienennestern gehen zu müssen, sondern den Honig direkt vor der Haustüre ernten zu können. Das war auch die Geburtsstunde einer der ersten Bienenbehausungen: Eine Tonröhre. Sie war von beiden Seiten mit einem beweglichen Deckel verschlossen, der für die Ernte abgenommen werden konnte.Im Mittelalter entwickelte sich durch die Zeidlerei die erste gewerbsWald_Zeidlereimäßige Imkerei, bei der die Imker (Zeidler) Bienen in alten Bäumen in den Wäldern hielten. Nachdem im 18. Jahrhundert die Korbimkerei sehr verbreitet war, kam im 19. Jahrhundert eine kleine Revolution, die durch Lorenzo Langstroth ausgelöst wurde. Er hat zu dieser Zeit einen Abstand entdeckt, der von Bienen nicht mit Propolis bzw. Wachs ausgebaut wird. Dadurch hatte er den Grundstein für eine Imkerei gelegt, die mittels Rähmchen einen tiefen Einblick in das Bienenvolk erlaubt. Nachdem durch Züchtung sowie der Entdeckung, dass Bienen auch auf Zucker überwintern können, der Ertrag um das Dreifache gesteigert wurde, kam gerade in den letzten zwei Jahrzehnten die Thematik der Überzüchtung, des Bienensterbens und der Abhängigkeit des Menschen von der Bestäubung auf. Der starke Wandel in der Imkerschaft spricht Menschen an, die Bienenhaltung zum Wohl der Bienen ausüben und dadurch eine ökologische Bienenhaltung bevorzugen. Die Behausungen haben sich auch im Zuge dessen wiederum verändert und sich mehr nach den Bedürfnissen der Bienen anstatt einer Maximierung des Honigertrags orientiert.Welche Bienenbehausungen aktuell von der Imkerwelt benutzt werden und welche Vor- oder Nachteile diese für Anfänger haben können, stellen wir euch hier vor:

Zur Infoseite „Beutenvergleich“

Zurück zur Blog Hauptseite

1 Kommentar

  1. Javier
    Javier
    zu
    | Antwort

    Die Bienen leben auf der Welt bevor die Menschen existieren und jetzt wird die Bienen aussterben für unser Schuld. Wir müssen etwas machen http://www.aceitecsb.es

Kommentar abgeben